Ihr Datenschutz ist uns wichtig! Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. mehr Informationen
unabhängig
größte Auswahl
kompetent

Türspionkameras

Digitaler Türspion mit Kamera: Welcher ist der Beste? Jetzt Testberichte lesen und Türspionkamera finden.
Hier finden Sie den Testsieger!

Sie sind hier: prsTECH DoorCAM DC1
DoorCAM DC1: Test Digitaler Türspion mit Aufnahmefunktion

DoorCAM DC1: Test Digitaler Türspion mit Aufnahmefunktion

ab 94,90 €

Der Intersteel Türspion erfreut sich großer Beliebtheit. Doch bietet er keine Aufnahmemöglichkeiten. Diesen Mangel behebt die DoorCAM von prsTECH. Im Test klären wir, wie gut die Qualität ist.


Eigenschaften prsTECH DoorCAM DC1
Hersteller
Lieferumfang

prsTECH DoorCAM DC1, Bedienungsanleitung, Montageset, Türspion, Display
Aufnahmefunktion

Wenn Sie Fotos oder Videos aufnehmen möchten.

Displaygröße

3.5"
Türdicke

40 - 110 mm
Guckloch

14 - 22 mm
Weitwinkel

120°
Durchschnittliche Bewertung


digitaler_tuerspion_mit_aufnahmefunktion

Der Lieferumfang ist sehr überschaubar. Leider gibt es weder Batterien noch Speicherkarte dazu.

Vom Gehäuse und der Einrichtung ist die DoorCAM identisch dem Türspion von Intersteel. Leider liegen keine Batterien dabei. Man benötigt noch vier AA Batterien! Das Gerät wird aufgeschraubt. Auf der Unterseite befinden sich zwei Kreuzschlitzschrauben. Sind sie gelöst, lassen sich die Batterien und das Kabel vom Türspion anschließen. Es ist ein Klinkestecker der spürbar einrastet. Er muss absolut bündig mit dem Loch abschließen! Eine MicoSD-Speicherkarte, die ebenfalls NICHT im Lieferumfang enthalten ist, wird auf der Oberseite eingeschoben. Ich benutze eine 32 GB Karte von SanDisk. Der alte Türspion wird entnommen und der neue anstelle dessen eingesetzt. Auf der Innenseite der Tür hängt dann die Bedieneinheit, die mit dem kleinen beiliegenden Schraubwerkzeug festgezogen wird.

Bedienung Türspion mit Bildschirm

Das Gerät wird mit drei Tasten ausgeliefert. Die rechte, einzelne, große Einschalttaste aktiviert das Display. Das dauert ca. 1-2 Sekunden. Die Bildqualität ist einfach und genügt um einen Eindruck vom Besucher zu bekommen. Etwas kompliziert empfinde ich das Menü und die Bedienung durch die drei linken Tasten. Es ist absolut nicht intuitiv und es passieren eine Menge Fehleingaben. Zwar kann man das Gerät in verschiedene Sprachen umstellen aber die Übersetzung ins Deutsche ist an manchen Stellen unglücklich.

Türspion mit Aufnahmefunktion

Im Gegensatz zu vielen anderen digitalen Türspion bietet das Modell von prsTECH die Möglichkeit, Fotos und Videos aufzunehmen. Das ist recht einfach gelöst. Sobald man das Display einschaltet, betätigt man die Ein/Aus-Taste erneut und ein Foto wird auf der Speicherkarte gesichert. Nach dem selben Prinzip funktioniert die Videofunktion. Hierfür muss aber zuvor in den Einstellungen der Modus gesetzt werden. Zu finden unter "Einstellungen", "Extras", "Rec@Key". Je nach dem welche Einstellung man hier setzt wird ein Foto oder ein Video gespeichert.

Wie schon erwähnt ist die gesamte Bedienung und vor allen die Änderung von Einstellungen nicht intuitiv und äußerst fummelig. Aber sobald man dies einmal erledigt hat, ist die alltägliche Benutzung einfach.

Update Version 2017/2018: noch einfachere Montage

Dieses Modell wurde nun hinsichtlich der Montage überarbeitet. Man benötigt im Grunde kein Werkzeug mehr. Die Rückseite hält magnetisch und wird einfach abgezogen. Diese Rückseite schraubt man dann mit dem Türspion ans Türloch. An diese Aufhängung wird dann das Display gehängt. Das klappt prima. Allerdings empfinde ich das Öffnen der Rückseite als relativ schwierig. Hier empfehle ich ein Hebelwerkezeug.

Fazit prsTECH DoorCAM DC1

Einfacher, digitaler Türspion mit Aufnahmefunktionen für Fotos und Videos. Leider sind weder Batterien noch eine Speicherkarte im Lieferumfang enthalten.

  • diskrete Optik
  • großes Display
  • Aufnahmefunktion
  • Deutsche Bedienungsanleitung
  • keine Batterien und Speicherkarte enthalten
  • Bildqualität eher mäßig

Posted on - Beitrag von

Achim

Ich arbeite seit 15 Jahren in der Sicherheitsbranche. Davor war ich Schlosser. Mit Sorge beobachte ich eine Zunahme von Einbrüchen. Vor allen Dingen in Großstädten. Die neue Technik der Türspionkameras halte ich für eine gute Präventivmaßnahme. Da es noch wenig Informationen gibt, habe ich diese Seite aufgesetzt. Sie soll Ihnen die Auswahl erleichtern.


pschybilla schreibt () :

hallo
muss die Kamera mittig des Gerätes platziert werden oder kann ich leicht abweichen nach links oder rechts

direkt antworten

Achim schreibt () :

Du kannst jede Kamera versetzt installieren. Zwischen Linse und Display verläuft ein ca. 10-20 cm langes Kabel. Sieht dann nur nicht mehr so schön aus weil man ja dann von der Innenseite das Kabel sieht.

direkt antworten

Achim

columbo1979 schreibt () :

Hallo,

wo kann ich das neue “Update Version 2017/2018: noch einfachere Montage” Modell bekommen? Bei Amazon scheint es noch das alte zu sein. Danke

direkt antworten

Achim schreibt () :

Das war ein „stilles Update“. Wurde stillschweigend aktualisiert unter dem Link.

direkt antworten

Achim

Gucky schreibt () :

Wie ist es möglich mehr als 7 Sekunden Video aufzunehmen?

direkt antworten

Uwe schreibt () :

Die Verbindung zwischen Kamera und Sekundärgerät über Klinkenstecker. Genau das isses. Sowas suche ich.

Mein Altgerät für damalige 80,-€ hatte dieses elendige Fummelstück was auf die Platine gesteckt wurde. Nach etwa nem Jahr wars vorbei mit den Kontaktverbindungen. Die hielten dann nicht mehr. Ich würde allerdings die erste, also Ur-Versin (Mit Werkzeug) bevorzugen.

Danke für den Test.
MfG
Uwe

direkt antworten

Antworten